Gertrud Kemper

Schmunzelkisten

Die gebürtige Sauerländerin kam in jungem Alter von 23 Jahren nach Köln – geblieben ist sie bis heute. Ursprünglich studierte sie Japanisch, im Laufe des Studiums verlagerte sich ihr Schwerpunkt auf pädagogische Psychologie. Nach ihrer Lehrtätigkeit an der Kölner Uni gründete sie die Firma Braincheck. Hier vertrat sie den Bereich der visuellen Rhetorik sowie das bildgestützte Lernen und Verstehen komplexer Inhalte innerhalb von Unternehmen Noch heute finden sich diese Themen in ihrem eigenem neuen Projekt - den Schmunzelkisten – wieder. Eigentlich wurde diese innovative Idee schon im Jahr 2010 geboren. Damals war es als Gag bei einem kleinen privaten Weihnachtsmarkt gedacht. Im Jahr 2021 beschloss Gertrud, ihr bis dahin ausgelebtes Hobby zum Beruf zu machen.  Corona bezeichnet sie gerne als Geburtshelfer für den professionellen Auftritt der Schmunzelkisten. Da man in Form einer Schmunzelkiste auch eine Botschaft entwickeln und kommunizieren kann, wurde diese Methode auch schon bei Workshops als Teambuildingmaßnahme eingesetzt. Weitere Aktionen rund um die kleine Kiste sind schon geplant. Gertrud gefällt bei der Entwicklung ihrer eigenen Schmunzelkisten die zumeist umgesetzten Verhonepipelungen, die im besten Falle auch andere zum Schmunzeln bewegen sollen. Bei vielen Begriffen entwickelt sich ein wahres Blitzgewitter in Gertruds Kopf. Manche Motive sind auf 200 Stück limitiert, oder sind wahre Einzelstücke oder bieten auch mehr als nur kölschen Kokolores. Es gibt tatsächlich Einzelanfertigungen – auch schwierige Themen können dadurch einen Ausdruck finden – wie zum Beispiel eine Schmunzelkiste für eine erkrankte, beste Freundin, die als emotionaler Push Up dienen kann. Das Thema Nachhaltigkeit spiegelt sich wider bei der Verwendung von alten Tapetenbüchern und Accessoires vom Flohmarkt oder aus den Kinderzimmern. Viel Wert legt Gertrud auf Originalität. Ihre Motivation ist neben der eigenen Kreativität das positive Feedback und die zahlreichen netten Begegnungen mit ihren Kunden*innen.

Gertrud liebt an Köln die lockere kölsche Mentalität und den kölschen Humor. Sie schätzt den schnellen Switch zwischen städtischem und ländlichem Leben. Ihr Lieblingsort ist der Rhein, wo man mit dem Fahrrad die Rheinkulisse entlangfahren kann. Hier wird es nie langweilig, da sich je nach Wetterlage das Bild ständig verändert.

DOM.png

Gertrud wünscht sich für die Stadt, dass mehr Wert auf die Gestaltung und Erhaltung von Plätzen, Oasen und Architektur gelegt wird. Es gibt viele ungenutzte Potentiale. Grundsätzlich mag sie den Gedanken einer grünen Stadt, in der die Menschen gerne leben wollen.

SchmunzelkistenLogo22.webp

Schmunzelkisten 
Gertrud Kemper 
Uferstrasse 39 
50996 Köln 


0178 7578832 
schmunzelkisten@gmail.com

www.schmunzelkisten.de

Gertruds Schmunzelkisten